Seiten: << 1 2 3 4

23.07.09

Permalink 10:38:33, von Peter Dreuw E-Mail , 146 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Weblinks, Produktinfos

Book-Review: "Websites pushen" von Jan Winkler

Websites pushen

Suchmaschinenoptimierung, Google Adsense und Affiliate-Marketing

So lauten die Titel von Jan Winklers Buch. Er beschreibt für Einsteiger gut verständlich zunächst die Grundlagen jeder Geschäftsidee rund um das Thema Geld verdienen im Internet.

Er stellt die grundsätzlichen Verdienstmodelle vor, erklärt klar verständlich das System der Online-Werbung allgemein und geht im speziellen auf Googles Dienste, insbesondere Google AdSense ein.

Der zweite Teil liefert einen hervoragenden Einstieg in den Bereich SEO. Er erklärt ausführlich die Plaung und Umsetzung von On- und Offpage Optimierung und stellt Tools vor.

Das Buch an sich ist leicht und schnell zu lesen. Für den Einsteiger eine echte Fundgrube an Information. Für Fortgeschrittene Webmaster lassen sich sicherlich noch einige interessante Erfahrungen herausziehen. Profis im Bereich “Geld verdienen im Internet” oder professionelle SEOs werden das Buch wohl kaum brauchen.

Weitere Links:

17.07.09

Permalink 19:47:43, von Peter Dreuw E-Mail , 115 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Weblinks

Hack auf Twitter

Wie zdnet berichtete, wurde die Zwitscher-Plattform Twitter im Mai erneut Ziel eines Angriffs.

Dem englischsprachigem Blog TechCrunch (nach eigenen Angaben >3 Mio Leser, PageRank 8) wurden hunderte vertrauliche interne Dokumente von Twitter zugespielt - unter anderem Planungen zur kommenden Fernsehshow “Twitter Reality TV” und weitere Strategie-Papiere.

Twitter bestätigte den Einbruch inzwischen auch im hauseigenen Blog.

Dies ist nicht der erste Einbruch in Twitter. Der bereits im Januar 2009 bekannt gewordene Einbruch zog damals bereits weite Kreise, da u.a. Konten von Barack Obama, Britney Spears, Facebook, CBS News, Fox News und Rick Sanchez gehackt wurden.

Weitere Links:

Schlagworte: hack, news, twitter

06.07.09

Permalink 04:31:38, von Peter Dreuw E-Mail , 153 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Sonstiges

IT verschlingt rund 10 Prozent des Stroms in Deutschland

Dies ergibt sich aus einer aktuellen Studie des Frauenhofer Institues im Auftrag des Bundeswirtschaftsministerium.

Bemerkenswert ist hierbei, das mit knapp 60% der Löwenanteil auf die Heimanwendung der Kommunikationstechnologie entfällt. Auch bemerkenswert ist, das der Verbrauch im Heimbereich nur zu 70% auf die aktive Nutzung und 30% Prozent auf den StandBy-Verbrauch zurück zu führen seien.

Daraus lässt sich für mich wieder einmal ableiten: Alles was leuchtet, wenn es aus sein sollte ist schlecht. Das in absehbarer Zeit Grenzwerte für Standby-Verbrauch kommen, hilft nicht aktuell. Eine Mehrfach-Steckdose mit Schalter schon.

Man muss sich das wirklich vor Augen führen - 3% der Stromrechnung wäre für StandBy. Also eine Größenordnung von etwa 1,50-3,00 € pro Haushalt und Monat. Davon kann man schnell einige Steckdosen mit Schalter kaufen und fängt schon in wenigen Monaten an zu sparen.

Quellen:

Schlagworte: stromverbrauch

05.07.09

Permalink 15:37:18, von Peter Dreuw E-Mail , 559 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Verkaufsagentur, In eigener Sache

Vorsicht: Betrug mit Packstation-Adresse möglich

Die Geschichte ist nicht neu. Den ältersten Artikel zum Thema Betrug mit Packstationen, den wir bei unserer Recherche gefunden haben, stammt aus dem Jahr 2005. Dennoch ist das Thema immer noch aktuell.

Leider - denn wir müssen manchmal unseren Kunden die Lieferung an eine Packstation verweigern, auch wenn wir es gerne machen würden. In kürze am Telefon oder in einer Email ist das schwer zu erklären - oft denkt der eine oder andere Käufer auch “Och, der will ja nur nicht..” Dennoch ist das Thema nicht einfach. Natürlich will der Online-Käufer bequem seine Ware erhalten. Dazu gehört oft auch der Empfang in einer der praktischen Packstationen. Auf der anderen Seite müssen wir uns gegen Betrug und Schäden auch absichern. Daher können wir leider bei bestimmten Zahlungsweisen und/oder Beträgen nicht anders, als die Lieferung an eine Packstation ohne weitere Sicherungsmaßnahmen ablehnen. Warum das so ist, soll dieser Artikel etwas klarer machen:

Die Masche ist einfach: Der Betrüger besorgt sich auf verschiedene Weisen ein Packstation-Konto und lässt sich von Versandhäuseren Ware auf Rechnung, Lastschrift, Paypalzahlung oder Kreditkarte senden. Da der Betrüger diese Käufe unter falschem Namen durchführt, kann er die Ware an der Packstation ebenso gefahrlos in Empfang nehmen.

Den Packstation-Zugang bekommt er durch verschiedene Aktivitäten:
Zum einen kursieren im Internet verschiedene Phishing Mails, mit denen Betrüger versuchen, den echten Packstations-Kunden dazu zu bringen die Postnummer und PIN auf einem vermeintlichen DHL Sicherheitsserver einzugeben. Ein Beispiel für eine solche Phishing-Mail findet sich hier. Dort wurde mittels der Drohkulisse gelockt, der Packstation-Nutzer müsste sich online verifizieren, da sonst der Account gesperrt würde. Während das Beispiel aus dem Elternforum relativ alt ist, gibt es eine Warnung vom www.computerbetrug.de aus Januar 2009, in der eine ähnliche Masche beschrieben wird. Offensichtlich funktioniert dieser Methode noch zu gut, leider. Von Mai 2009 gibt es einen weiteren Bericht über diese Methode.
Einen weiteren Artikel zum Thema Phishing und Packstationen gibt es hier. In diesem Beispiel wurden Prämien in Aussicht gestellt, wenn der Kunde sich mit seinen Packstation-Kontaktdaten bei einem DHL Partner anmelden würde.

Direkter an die begehrten Zugangsdaten kommen die Betrüger durch Kleinanzeigen. Hier werden über Kleinanzeigen Mitbürger gesucht, die gegen Zahlung einer Prämie einen kostenlosen Packstation-Zugang auf Ihren Namen einrichten und die Zugangsdaten an die “Auftraggeber” weiterreichen. Ein gut dokumentiertes Beispiel gibt es auf der Seite Falle-Internet. Ebenso werden solche Suchanzeigen in Forum gepostet, wie zum Beispiel hier.

DHL-Seiten zum Thema Packstation:

Quellen und weitere Informationen:

Schlagworte: betrug, packstation, vorsicht

25.06.09

Permalink 22:31:19, von Peter Dreuw E-Mail , 150 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Impressum

Probleme bei Seagate-Platten / Firmwareupdate

Die Meldung ist schon älter, ja.

Dennoch bekam ich eben Feedback von einem Kunden, der einen InLine-Raid-Controller von uns gekauft hatte. Zunächst hatte dieser angenommen, der Controller wäre kurzfristig verstorben. Tatsächlich stellte sich heraus, das die ebenfalls vor kurzem vor Ort gekaufte Seagate-Festplatte plötzlich nicht mehr ansprechbar war.

Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen und nochmals auf Ende 2008 / Anfang 2009 aufgetretene Problem mit Seagate-Festplatten der Reihen Barracuda 7200.11, Barracuda ES.2, SV35 und Maxtor DiamondMax 22 hinweisen. Eine inoffizielle Typenliste finden Sie hier!

Folgende Blog-Seiten geben weitere Auskunft:

Weiterführende Links

Schlagworte: festplatte, seagate

24.06.09

Permalink 20:09:02, von Peter Dreuw E-Mail , 315 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: In eigener Sache

Dieses Blog wird CO2-neutral

Link: http://iplantatree.org/user/profile.html?userId=174

Inspiriert durch eine Werbeaktion eines Internetdienstleisters haben wir uns intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt. Jeder Rechner und jeder Router etc. der im Internet seinen Dienst tut, um Ihnen Webseiten zu liefern, die beispielsweise auf unserem Webserver liegen, verbraucht Energie. Die Energiegewinnung wiederum sorgt leider in aller Regel für die Freisetzung von Kohlendioxyd CO2.


Um Ihnen zumindest unsere Webseiten CO2-Neutral anbieten zu können, haben wir die Aktion “I plant a tree” unterstützt und werden dies auch in Zukunft weiterhin machen. Den Anfang machen Bäume im Naturschutzgebiet Selketal

Mit Hilfe dieser Bäume können wir für ca. 50 Jahre die CO2-Freisetzung unserer bisher eingerichteten Webserverrechner kompensieren und wahrscheinlich sogar einen kleinen Bonus für andere Geräte (Kaffemaschine?) rausholen.

Das gemeinnützige Projekt “I plant a tree” bietet verschiedene Pflanzungsprojekte an, an denen sich jeder schon ab etwa vier Euro beteiligen kann. Da dies denkbar einfach ist, kann ich nur empfehlen, sich die gut gestaltete Webseite http://iplantatree.org/ einmal genauer anzusehen. Dort findet man nicht nur die Möglichkeit, die Projekte zu unterstützen, sondern auch gut recherchierte Hintergrundinformationen. Ebenso kann man dort selbst gepflanzte Bäume registrieren.

Diese jetzt von uns gebuchte erste kleine Pflanzung soll zunächst dafür sorgen, das unsere Blogs, Webseiten sowie die von uns gehosteten Webseiten auf unseren eigenen Servern CO2-Neutral sind. Wir planen, dieses bedarfsgerecht aufzustocken.

Unsere aktuellen selbstgehosteten Webseiten

Unsere Kunden-Webseiten (Auszug)

Ein gutes Gefühl. In der Zeit, in der der Artikel geschrieben wurde, haben die Bäume bereits rund etwa 50g CO2 gebunden. &amp;#59;&amp;#41;

04.01.09

Permalink 19:46:37, von Peter Dreuw E-Mail , 72 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Weblinks, Kabel

Übersicht hochwertige Cinch-Kabel

Link: http://www.premiumkabel.biz

Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir in unserem Premiumkabel-Spezial-Shop eine Übersichtsseite der dort verfügbaren Cinch-Kabel erstellt. Die Übersichtsseite “hochwertige Cinch-Kabel, Adapter und Zubehör” wird von unseren Kunden geschätzt. Dort erhalten Sie einen schnellen Überblick über unser Angebot auf www.premiumkabel.biz.

Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle, das wir alle Artikel in diesem Shop versandkostenfrei innerhalb von Deutschland liefern! Selbstverständlich beliefern wir auch Packstationen.

30.08.07

Permalink 23:12:28, von Peter Dreuw E-Mail , 61 Wörter   German (DE) latin1
Kategorien: Impressum

Impressum

Name des Unternehmens: A. Dreuw GmbH

Rechtsform: Gesellschaft mit begrenzter Haftung

Postanschrift:
Mennrathschmidt 47
41179 Mönchengladbach

Alleinvertretungsberechtiger Geschäftsführer: 
Anne Gertrud Dreuw

Telefon: +49 (0 21 61) 63 99 30 90

Telefax: +49 (0 21 61) 63 99 30 99

EMail: kontakt@dreuw-gmbh.de
Haupt-WebSeite: http://www.dreuw-gmbh.de
Online-Shop: http://shop.dreuw-gmbh.de

Gewerbeerlaubnis durch:
Ordnungsamt der Stadt Mönchengladbach

Handelskammer:
Die A. Dreuw GmbH ist Mitglied in der IHK Niederrhein

Handelsregister:
Amtsgericht Mönchengladbach
HRB 3372

Umsatzsteuer-Identifikationsnr.:
DE 120 491 055

Verantwortlicher Bearbeiter im Sinne des Presserechtes:
Peter Dreuw, Mennrathschmidt 47, D-41179 Mönchengladbach

<< 1 2 3 4

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 << <   > >>
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Verzeichnisse

Add to Technorati Favorites

Blog Top Liste - by TopBlogs.de

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Twingly BlogRank

BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor

Bloggeramt.de

Blogverzeichnis

Blogverzeichnis

Computertechnik und

Unsere EBAY Shops

Twitter updates

Twitter Updates

    follow me on Twitter


    blogoscoop
    Blog Top Liste - by TopBlogs.de

    Anzeigen

    Suche

    multiblog